VS Regio-Gruppe Rhein-Neckar
Zur Startseite

Montag, 4. November 2013, 20:00 Uhr

Literarisches Doppel

Aus ihren Büchern lasen

Anne Richter

und

Marion Tauschwitz

Zur Startseite

Zur Seite über »Fremde Zeichen«Zum BuchAnne Richter, geboren 1973 in Jena, lebt seit 2004 in Heidelberg. Sie las aus ihrem Debütroman »Fremde Zeichen«.

Hans, aufgewachsen in einem thüringischen Dorf, heiratet in den sechziger Jahren die Professorentochter Margret. Der Mehrgenerationen-Roman, in dessen Zentrum das ungleiche Paar steht, erzählt davon, wie persönliche und gesellschaftliche Brüche Menschen verändern.

Anne Richter nahm 2009 an der Autorenwerkstatt Prosa des Literarischen Colloquiums Berlin teil und wurde 2011 für den Ingeborg-Bachmann-Preis nominiert.

Marion Tauschwitz las aus ihrem Buch »Der Gesang der Schneckenhäuser«.

Nach der Biografie über Hilde Domin führt Marion Tauschwitz mit ihrem Roman in eine Welt, in der Serge hinter gepflegter Fassade sein perfides Spiel von Missbrauch von Macht und Liebe treibt. Bis zum bitteren Ende.»Das Buch wirkt nachhaltig!« (dpa)

Die Germanistin und Anglistin Marion Tauschwitz lebt und schreibt in Heidelberg.

Es moderierte Michail Krausnick.

 

Die Doppelbegegnungen werden veranstaltet von der Regionalgruppe Rhein-Neckar des VS und dem Förderkreis deutscher Schriftsteller in Baden-Württemberg, diesmal in Zusammenarbeit mit dem DAI.

4. November 2013, 20:00 Uhr · Deutsch-Amerikanisches Institut Heidelberg (DAI) · Sofienstraße 12 · 69115 Heidelberg


Impressum

Mail an Friedhelm Schneidewind